Freitag, 21. September 2018, 18.00 bis 18.15 Uhr: Europaweites Glockenläuten zum Internationaler Friedenstag

6. bis 8. Oktober 2018:
Reliquien der Heiligen Bernadette aus Lourdes zu Gast in Spandau - Programm und Informationen: hier

 

 

Termine

Unsere Frauengruppe trifft sich jeden 2. Mittwoch im Monat.

Die aktuellen Termine finden Sie in unserem Kalender.

 

Unsere Frauengruppe besteht hier in unserer Gemeinde seit 25 Jahren. Wir treffen uns jeden 2. Mittwoch im Monat. Diese Treffen stärken und ermutigen uns, uns mit religiösen, politischen und wirtschaftlichen Themen unserer Zeit auseinanderzusetzen und uns einzumischen. Aber auch Geselligkeit, Meditationen und die Gestaltung von Gottesdiensten gehören zum Programm. Durch gemeinsame Kurzreisen und Ausflüge bekommen wir eine andere "Nähe“ zueinander, die guttut.

Durch unseren starken Frauenverband, den mitgliederstärksten in Deutschland, erhalten wir Unterstützung und Anregungen. Die letzte politische Einmischung war unsere Unterschriftensammlung für den Bundestag, um uns für die Gerechtigkeit in Sachen Mütterrente einzusetzen. Wie es aussieht, mit Erfolg.

 

Wir unterstützen durch Spenden Frauen- und Kinderprojekte in Deutschland und weltweit.

Wir freuen uns über neue Frauen. Schnuppern Sie rein, melden Sie sich!

 

Rosemarie Buchhorn

 

 

 

 

 

Weitere Infos unter: Tel.: 030 335 03 936,zum Kontaktformular
  www.kfd-berlin.de  (Diözesanverband)
  www.kfd-bundesverband.de  (Bundesverband)

 

 

Die zehn Leitbildsätze der kfd

kfd – als katholischer Frauenverband eine kraftvolle Gemeinschaft.

kfd – eine starke Partnerin in Kirche und Gesellschaft.

kfd - ein Frauenort in der Kirche, offen für Suchende und Fragende.

 

 

Wir machen die bewegende Kraft des Glaubens erlebbar.

Wir setzen uns ein für die gerechte Teilhabe von Frauen in der Kirche.

Wir schaffen Raum, Begabungen zu entdecken und weiter zu entwickeln.

Wir stärken Frauen in ihrer Einzigartigkeit und in ihren jeweiligen Lebenssituationen.

Wir engagieren uns für gerechte, gewaltfreie und nachhaltige Lebens- und Arbeitsbedingungen in der Einen Welt.

Wir handeln ökumenisch und lernen mit Frauen anderer Religionen.

Wir fördern das Miteinander der Generationen.

 



Stand: 22.03.2018 17:47